Ich-Zeit

by Kaiserin

Es gibt autofreie Sonntage, ich mache heute einen kinderfreien Sonntag. Na ja, zumindest einen kinderfreien Sonntagnachmittag. Immerhin.

Nach einem ausführlichen Geburtstagsfrühstück bei einer Freundin (zehn Erwachsene, fünf Kinder, welch ein Lärm!) habe ich heute Nachmittag „frei“. Ohne Kinder ist es so still.
Am Anfang hatte ich einen Anflug von Tinitus. Der ging aber nach einem Abstecher zum Spielplatz um die Ecke schnell wieder weg.  Es gab Kaffee, Kuchen und Sonne. Ein bißchen Werkeln am KAISERINNENREICH, ein bißchen Lektüre, im Hintergrund Sanft & Sorgfältig. Herrlich.

Kuchen

Und das allerbeste am kinderfreien Sonntag:

Zwischendurch Bilder der kleinen Kaiserinnen aufs Mobiltelefon geschickt zu bekommen.

computer

2 Kommentare zu “Ich-Zeit

  1. Ja, es stimmt. Solche freien Tage sind ein Segen und ein absolutes Muss, um zu merken, dass es auch noch Leben gibt. Leider sind sie viel zu selten. Mütter, Väter, ob ihr Kinder mit oder ohne Behinderung habt, sorgt für euch und eure freie Zeit.

  2. …einen besonders lieben Gruß von einer entspannten Mutter, die gerade frei hat, weil das Kind vom familienunterstützenden Dienst betreut wird. Ich schlürfe meinen Tee, lege die Beine hoch und stöbere ein bisschen in diesem herrlichen Blog, den ich über Rehakids entdeckt habe.

    Vielen Dank für so viele offenen Worte, inspirierende Zeilen, Buchstabenfolgen, die heftiges Kopfnicken auslösen und mir einen Nachmittag bescheren, der mir sagt: Du bist nicht allein!
    Danke!

    Katja

Schreibe einen Kommentar

Erlaubte HTML tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>