Sharing is caring

by Kaiserin

Die KiTa der kleinen Kaiserinnen ist noch eine Woche geschlossen. Tagsüber komme ich daher zu: nichts.

„Nichts“ bedeutet hier: Lego-Straßen bauen, circa fünfzehn Windeln wechseln, Bett neu beziehen (weil doch wieder was daneben gegangen ist), füttern, kochen, Wäsche waschen, Wäsche aufhängen, Wäsche einsortieren, Bücher vorlesen, singen, tanzen, kuscheln, Bürokratie, Spülmaschine einräumen, Spülmaschine ausräumen, usw.

Zum Glück schaffen andere Leute einiges, Übersetzerinnen zum Beispiel. Eine ganz besonders nettes Exemplar hat meinen Die Kaiserinnen-Text ins Englische übersetzt (auf der Seite bitte nach unten scrollen). Nun kann das Kaiserinnenreich (na ja, zumindest schonmal eine Seite) auf der ganzen Welt gelesen werden. Langfristig möchte ich für jeden Text eine kleine englische Übersetzung schreiben; dafür fehlt mir aktuell die Zeit. Der About-Text war mir für den Anfang der wichtigste, weil ich mit meinem Blog im allerbesten Fall auch Menschen erreichen möchte, die ein Kind mit dem gleichen Chromosomensatz wie Kaiserin 1 haben. Bisher ist sie nämlich einzigartig, offiziell zumindest. Die Humangenetiker haben bisher keinen „publizierten“ Fall gefunden; ich glaube aber an Netzwerke und vor allem an Eltern und gebe die Hoffnung nicht auf, dass wir eines Tages vor einem Menschen stehen werden, der in seinem Chromosomen-Zeugnis auch 8q12-q21.1 stehen hat.

Also, in diesem Fall stimmt es wirklich: Sharing is caring. Ich freue mich, wenn mein Blog sich weiter verbreitet und im besten Fall auch internationale Kontakte entstehen. Toll finde ich immer, andere Elternblogs zu entdecken, in denen es ebenfalls um das Leben mit Kindern mit Handicap geht. Mein aktueller internationaler Liebling ist Love that Max.

Welche Blogs zum Thema kennt Ihr noch? Ich freue mich über Lesetipps!

2 Kommentare zu “Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Erlaubte HTML tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>