Die kaiserliche Woche // KW 3

by Kaiserin

Schon die dritte Woche im Jahr vorbei? Wow. Das Leben mit Kindern hat irgendwie eine andere Zeitrechnung als das Leben ohne Kinder. Im Moment gibt es jeden Tag ein erstes Mal, gestern war es das Wort Schmetterling, es hörte sich an wie Smätading. Im Lieblingscafé gab es nicht genug Holunder-Marmelade (die natürlich pur mit den Händen gegessen wurde), also stapfte Kaiserin 2 hinter die Theke und verlangte: mehr! Großer Mamastolz, auf so eine selbstbewusste kleine Person. Es gibt einen kleinen Menschen, der morgens nach dem Aufwachen Hanno, Mama! sagt und dabei grinst. Und einen anderen kleinen Menschen, der vor Freude gluckst, wenn ich ihn an- oder umziehe und in den Nacken küsse. Großes Mamaglück.

A propos Mamaglück: Mein liebster Beitrag zur Blogparade #momsrock, zu der auch ich einen Text verfasst habe, stammt von Indre. Sie ist die Bloggerin hinter MiMA, dem Lifestyle-Blog mit Tiefgang, und schreibt: Warum ich (k)eine gute Mutter bin

Mein liebster Alles-und-überhaupt-Text dieser Woche stammt von einer meiner Lieblingsmütter, Rike Drust. Sie schimpft mit sich selbst: Mein Kopf, der Arsch.

Jannike Stöhr hat auf der Suche nach ihrem Traumberuf 30 Jobs in einem Jahr ausprobiert. Heilerziehungspfleger_in war einer davon: Mit Down-Syndrom an die Uni

Katja schreibt das tolle Blog KrachBumm!, hat mir schonmal was zum Thema Geschwisterkinder geschrieben und jetzt gerade aufgeschrieben, was Blogs mit ihr machen: Wie Blogs mein Leben verändern

Kennt Ihr den Hashtag #NotJustSad? Auf Twitter findet man unter ihm viele Mini-Geschichten zum Thema Depression. Auf dem Blog des Ullstein Buchverlags hat ein Psychologe einen wunderbaren Text dazu veröffentlicht: Eine zornige Klangwolke

Warum auch behinderte Kinder nicht am laufenden Band betüddelt werden wollen, steht hier: Behinderte Kinder wollen Forderung, nicht nur Förderung!

Foto 1Sehenswert: Sonne.

Freuenswert: Dass der Elefant in diesem Jahr den Sauerstoff zu Hause geben kann. Nur ein Krankenhaus-Aufenthalt in diesem Winter, das ist Kaiserin 1-Rekord. Ein toller Rekord. Einer, der wahnsinnig stolz und demütig und glücklich macht.

Staunenswert: Kaiserin 2 ist Puzzle süchtig. Sie erzählt sich selbst Dinge in ihrer Geheimsprache und puzzelt und puzzelt und puzzelt.

FotoFreuenswert: Ein Mädelswochenende mit Besuch, der sich nicht wie Besuch anfühlt. Sondern wie Familie.

4 Kommentare zu “Die kaiserliche Woche // KW 3

  1. Ich danke dir fürs Erwähnen und Verlinken und freu mich, dass er dir gefällt, mein #momsrock. Und jetzt wünsche ich dir eine gute, vor allem produktive Woche und dass sie so frei bleibt, wie du sie geschaufelt hast. Auf bald und liebste Grüße! I.

Schreibe einen Kommentar

Erlaubte HTML tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>