„Laufen und springen, klatschen und singen!“ – Zum 2. Geburtstag

by Kaiserin

Meine liebe große kleine Tochter,

heute feiern wir Deinen 2. Geburtstag. Deine große Schwester, die mit ihren Händen und Füßen immer Deine Nähe sucht. Dein Papa, der Dir jeden Wunsch von den Augen abliest. Und ich, Deine Mama, die schon lange Deinem Charme erlegen ist.

Ich bin zwei, und schon dabei, so heißt es in Deinem Lieblingslied, das wir beinahe jeden Tag miteinander singen. Und weiter:
Ich kann laufen und springen,
klatschen und singen!
Schau mich an, was ich so kann!
Ich bin zwei und schon dabei!

Und wie Du dabei bist!

Morgens, wenn Du aufwachst, streichst Du mir über mein Haar und begrüßt mich mit den Worten: „Hallo, Mama!“. Unser Ritual. Ich frage Dich, wie es Dir geht und Du antwortest „duuuuud!“ und grinst mich an. Und dann ist es auch schon vorbei mit der Gemütlichkeit. In Windeseile springst Du aus dem Bett und läufst ins Kinderzimmer, zu Deinen Puzzles. Ab jetzt bist Du voll da, voller Energie, voller Lebenslust, voller Neugierde auf das Leben und die Menschen, denen Du begegnest. Du beobachtest, saugst alles auf. Jede Pore Deines Körpers scheint zu rufen: Ich will Leben! Und davon ganz viel und intensiv!

Ich liebe Deine Lebenslust. Wie Du Deinen Papa um den Finger wickelst. Wie wir uns das Lachen mit Dir manchmal gern verkneifen würden, wegen der Erziehung und so, es aber einfach nicht schaffen. Wir lachen also mit Dir. Du nimmst Dir, was Du willst – und ich finde das wunderbar.

Die Worte sprudeln seit Monaten aus Dir heraus. Immer wieder bin ich erstaunt, wenn neue dazu kommen. Im Moment macht es Dir am meisten Spaß, Dinge „doof“ zu finden, oder noch besser: „Das ist ekelich!“
Du weißt genau, was Du willst – und wer zu Dir gehört. In der Kita hast Du ein Auge auf Deine große Schwester. Wer mit ihr spielen will, muss erstmal an Dir vorbei. Du bist ihre Personal Security – und kannst trotzdem auch mal loslassen und für Dich sein. Ein Schattenkind sollst Du sein? Daran glaube ich nicht. An Dir ist so viel Sonne, die reicht für 100 Jahre Schatten.

Ich liebe es, dass Du „Nein“ sagen kannst und es auch tust. Am liebsten bist Du „Nackedei“ und zeigst dabei stolz deinen wunderschönen, kugelrunden Bauch. Wie froh ich bin, dass Du eine so selbstbewusste kleine Person bist.

Ich liebe es, mit Dir durch die Wohnung zu tanzen. Wie Du nicht aufhören kannst, Dich zu drehen, weil Du es liebst, wenn sich alles um Dich herum dreht. Wie Du Deine große Schwester aufforderst, mitzutanzen, weil in Deinem Kopf das Wort gehbehindert noch nicht existiert. Mit Dir ist alles möglich.

Danke, dass Du bei uns bist und uns jeden Tag zeigst, wie schön das Leben ist.
Mit Dir ist es am allerschönsten.

Deine Mama

 

12 Kommentare zu “„Laufen und springen, klatschen und singen!“ – Zum 2. Geburtstag

  1. Noch nachträglich alles alles Liebe und Gute für die kleine sonnenhelle und hochlebendige Kaiserin 2. Schön, dass du an trüben Tagen deine eigene Sonne sein kannst – und die deiner Lieben gleich mit. Mein Wunsch zu deinem 2. Geburtstag ist, dass du dir diese Eigenschaft ein Leben lang bewahrst!

    Ganz liebe Grüße
    Simone

  2. Liebe Mareice,
    das ist nicht nur die schönste Liebeserklärung an Deine Tochter, sondern auch an das Leben. Viva la vida! Alles Liebe zum Geburtstag Deiner Tochter und liebe Grüße aus Düsseldorf!

  3. Herzlichen Glückwunsch Kaiserin 2 auch von mir! Erobere dir dein Reich weiterhin so selbstbewusst und lebensfroh.

    Dir, liebe Mareice auch herzlichen Glückwunsch und ein großes DANKE für dein tolles Blog und den Blick in euren Alltag.
    Eine wundervolle Liebeserklärung. Den Satz „Wie wir uns das Lachen mit dir manchmal gern verkneifen würden, wegen der Erziehung und so, es aber einfach nicht schaffen.“ muss ich mit merken. Solche Situationen kenne ich auch 🙂

  4. Wunderschön geschrieben, eine tolle Liebeserklärung an ein sichedr tolles kleines Mädchen.
    Alles Gute zum Geburtstag, klene Kaiserin 😉
    LG
    Judi

Schreibe einen Kommentar

Erlaubte HTML tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>