Veranstaltungstipp: Lesung „Willis Welt“

by Kaiserin

Der erste Text, den ich von Birte Müller las, fühlte sich an wie eine Umarmung. Und die nachfolgenden Kolumnen, von der ich keine einzige verpasste, ebenfalls. Alle Empfindungen, die ich rund um meine mehrfach behinderte kleine Tochter hatte, beschrieb sie mit den besten Worten, die man dafür finden konnte. Ich fand keine Larmoyanz – dafür viel Gefühl, Ehrlichkeit und Selbstironie. Ihre Kolumnen sind mittlerweile als Buch erschienen: „Willis Welt“ heißt es und erzählt aus dem Familienalltag mit zwei Kindern (eines mit Down-Syndrom und eines mit Normal-Syndrom). Morgen liest Birte aus „Willis Welt“ in Berlin vor: von Freud und Leid, von nervigen Kommentaren und wundervollen Begegnungen und von den Selbstzweifeln einer Mutter.

Bei uns zu Hause ist alles ganz normal. Nur eben, dass mein Sohn eine kleine Sache mehr hat als andere Kinder, nämlich das Chromosom Nummer 21 gleich drei Mal – und dann noch ein paar andere Syndrome oben drauf. Und dadurch hat mein Sohn fast alle angeblich normalen Problemen der normalen Kinder gleichzeitig (er ist also praktisch hypernormal!) und genau das nennt sich dann behindert. Und spätestens seit ich noch eine schwer mehrfach normale Tochter habe, weiß ich, was die anderen Eltern
meinen: Jedes Kind ist eben ganz besonders. Und so gleichen meine Kinder allen anderen auf der Welt: Sie sind das Tollste, was einem im Leben passieren kann (und mit Abstand das Anstrengendste)!

Lesung mit Birte Müller am 22. April 2015 um 19.30 Uhr im Haus der Lebenshilfe, Lühnsdorfer Weg 1b, 15827 Blankenfelde-Mahlow (Berlin). Anmeldungen bitte unter unter 03379-371896 oder bibliothekblankenfelde@gmx.de 

Bildschirmfoto 2015-04-21 um 13.47.35

Viel Spaß!

Übrigens: Birte war auch schon beim Mutterfragebogen zu Gast.

Schreibe einen Kommentar

Erlaubte HTML tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>