Die kaiserliche Woche // KW 21

by Kaiserin

Wie sieht eigentlich ein perfekter Arbeitstag aus? Darüber – und über meine Freiberuflichkeit, Glück und Barrieren – habe ich in dieser Woche in einem Interview auf Frei, Frau & gesprochen. Die tolle Ricarda von Die gute Website beschäftigt sich auch mit dem guten Arbeiten und hat Tipps für einen guten Arbeitstag.

„Lieber jetzt unromantisch, als später arm“ – so lautet der Tipp von Helma Sick für alle Frauen, die sich binden möchte. Sick diskutierte in einer Gesprächsrunde, initiiert vom Familienmagazin NIDO, über die (Un-)Gerechtigkeit in Partnerschaften mit Kindern. Es geht dabei um (unbezahlte) Care-Arbeit, Rollenklischees, Geld und: Macht. 40 Windeln wechseln macht 400 Euro oder: Was macht das Geld mit der Liebe?

Von einer Mutter, die ungeplant und unverhofft zu ihren Kindern kam. Ohne Schwangerschaft, ohne Geburt. Eine Reportage über Pflegekinder: Plötzlich Mama 

Krankheiten, wirklich schwere Krankheiten, machen sprachlos. Nicht immer unbedingt den kranken Menschen selbst, oft aber sein Umfeld. Emily McDowell hatte Krebs und hat diese Erfahrung gemacht. Entstanden sind dadurch wunderbare Karten mit Sätzen, die Sprachlosigkeit überwinden können; nicht nur in Krankheitsfällen. Get well soon? Was man zu jemandem sagt, der eine Krankheit hat

FullSizeRender-4Gelesen: Eine wunderbare Reportage über eine inklusive Familie im SZ Magazin.

FullSizeRender-2Gesehen: Rot an den Bäumen, viel Rot. Duftendes Rot.FullSizeRender-3

Gefunden: Endlich mal gute Post im Briefkasten.Gemacht: Spaziergänge mit Schuhen, ohne Socken und ohne Jacken.

Schreibe einen Kommentar

Erlaubte HTML tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>