Das neue Kaiserinnenreichteam

by das Kaiserinnenreichteam

das Kaiserinnenreichteam
Letzte Artikel von das Kaiserinnenreichteam (Alle anzeigen)

Es gibt einen Wechsel im Autorinnen-Team. Anna Mendel und Simone Brugger sind jetzt zusammen mit Bárbara Zimmermann Teil des Kaiserinnenreiches. Wir bedanken uns bei Eszter Jakab und Jasmin Dickerson für ihr Engagement und ihre wertvollen Beiträge.

Wie sieht Mutterschaft aus, wenn das Kind (oder mehrere) eine Behinderung hat?

Wir sind drei Frauen, Mütter von insgesamt sieben Kindern. Einige mit und einige ohne Behinderung. Wir, Anna, Bárbara und Simone werden diesen Raum mit vielen Facetten dieses Themas füllen. Mit Liebe und Ehrlichkeit. Mit Schweiß und Müdigkeit. Mit existenziellen Fragen und Bedürfnis von Unterstützung. Mit schönen und erfühlenden Momenten. Mit Wut und Dringlichkeit. Mit der Musik von der Warteschlange der Hotlines der Krankenkasse als Ohrwurm. Und oft auch mit einem politischen Blick auf die Sachen.

Was uns hier zusammenbringt, ist nicht die gleiche Art der Behinderung unseren Kindern. Auch nicht die gleichen Erfahrungen bei allen Situationen die wir durch ihre Behinderung erleben. Sondern das Wissen, dass wir aneinander brauchen.

Hier wirst du oft das Wort Ableismus lesen.

Hier wirst du oft das Wort CareArbeit lesen.

Hier wirst du auch viel über Liebe lesen, selbst wenn sie nicht wörtlich zu lesen ist.

Anna

Hi, ich bin Anna!

Ich bin 40 Jahre alt und leben mit meinem Mann und unseren drei Kindern in der Nähe von Stuttgart. Unser ältester Sohn ist Autist, der Mittlere hat Trisomie 21. Online und offline ist es mir wichtig über das Leben von Familien mit behinderten Kindern aufzuklären. Es ist immer schwierig ein Gesamtbild zu geben, deswegen mache ich das am liebsten in vielen kleinen Geschichten. Unser Leben hat so viele Facetten: anstrengende, wunderschöne, erschöpfende, inspirierende. Die alle zu zeigen und ein Bewusstsein für unsere Realität zu schaffen, ist eins meiner großen Ziele.

Mit Kaiserinnenreich findet mein Engagement ein neues Zuhause. Mit Bárbara und Simone habe ich zwei Mitstreiterinnen gefunden im Kampf um die Aufmerksamkeit, die unsere Situationen und die von anderen Familien wie unsere dringend brauchen. Danke auch an Mareice Kaiser für dein Vertrauen, dieses Projekt weiter zu führen.

Instagram: @annamendel.official // Webseite: www.annamendel.de

Bárbara

Ich bin Bárbara, 38 Jahre alt, ich liebe brasilianische Musik. Ich möchte zu einem solidarischen und respektvollen gesellschaftlichen Bewusstsein bei dem Themen Vielfalt beitragen. Afeto ist für mich der Zweck und das Mittel dafür. Afeto ist ein portugiesisches Wort und beschreibt die Bereitschaft und Offenheit für eine warmherzige, authentische und berührende Begegnung miteinander. Mit meinem Anliegen habe ich Eile und werde laut.

Ich habe ein Master in Pädagogik, promoviere in der Sozialen Arbeit über die Schnittstelle pflegende Mutterschaft und Migration, bin Liebhaberin des Schreibens und bin Mutter von drei Kindern, eines mit und zwei ohne Behinderung. Brasilianerin bin ich auch und frage mich manchmal, wie ich in einem kleinen Dorf in Deutschland gelandet bin, wo ich mit meinem Mann und unseren Kindern mal gerne mal nicht so gerne lebe.


Instagram: @barbarazimmermann_ //  Facebook: Bárbara Zimmermann
Hauptsache gesund? Nein, Hauptsache geliebt! Ein Heft von Eltern für Eltern von Kindern mit Spina Bifida

Simone

Ich bin Simone. Fakt ist, dass ich eine pflegende Mutter bin. Fakt ist auch, dass ich 38 Jahre alt bin, Ehefrau, Texterin und eine Angestellte in Teilzeit. Studiert habe ich mit Hingabe Germanistik, Romanistik und Theaterwissenschaften. Mein Lebensfokus änderte sich, als ich 2016 Mama eines Kindes mit einem sehr seltenen Gendefekt wurde. Deshalb schreibe ich seit etwa einem Jahr über die Lebensrealität von pflegenden Eltern und über Themen die diesen Alltag prägen: Pflegearbeit, Vereinbarkeit, Mutterschaft und Inklusion. Aber trotzdem bin ich immer noch die Selbe: ein bisschen sensibel, optimistisch und eine Kümmertante. Ich liebe meine Familie und meine Freunde. Ich frühstücke für mein Leben gerne und Reisen ist meine Leidenschaft, genauso wie die Französische Sprache. Außerdem: Aufgeben ist niemals eine Option.

Das Kaiserinnenreich hat mich als Leserin seit der Geburt meines Kindes begleitet. Hier habe ich Trost und Worte gefunden, die sonst niemand für mich hatte. Nun darf ich diese Worte weiter geben – ich sehe das als großes Privileg an hier mit zwei anderen wunderbaren Frauen schreiben zu dürfen.

Instagram: @simonerouchi // Facebook Simone Rouchi

.

Illustrationen von Karin Lubenau.

Ein Kommentar zu “Das neue Kaiserinnenreichteam

Schreibe einen Kommentar

Erlaubte HTML tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>