Die kaiserliche Woche // KW 18

by Kaiserin

Die Woche im Sauseschritt.

Die fuckermothers listeten zehn Gründe auf, warum Arbeit ein wichtiges Thema für feministische Perspektiven auf Elternschaft ist. Ich schrieb einen Kommentar dazu – da waren es elf Gründe! Ein Grund, das Internet zu lieben.

Ein anderer Grund für Internetliebe ist das Blog Kleinerdrei. Diese Woche hat Andrea Meyer dort einen super Text über ihre Erfahrungen als lesbische Co-Mutter in Berlin veröffentlicht: Ich bin nur dick

An alle Kaiserschnitten: Liz vom Blog Kiddo the Kid startet eine Narbenparade! Hier der Text, mit dem alles begann: Bauchgefühle. Retrospektive

Das Kaiserinnenreich war für den Grimme Online Award vorgeschlagen, wurde dann aber doch nicht nominiert. Das ist nicht schlimm, denn ich freue mich sehr über diese Nominierung: „Wer darf leben“ für Grimme Online Award nominiert Weiterlesen

Die kaiserliche Woche // KW 48

by Kaiserin

Im Familienalltag kommt ein Wochenrückblick oft zu kurz. Hier nehme ich mir die Zeit, die Woche Revue passieren zu lassen. Mit meinen Lieblingslinks, Bildern von Instagram und Worten von mir.

Lesenswert: Ein Gespräch von vier Vollzeit arbeitenden Müttern in der ZEIT hat mich vor einigen Tagen gedanklich bewegt. Nun ist es auch online: „Zu Hause war ich diese Woche gar nicht“

Lesenswert II: Meine neue Lieblingsbloggerin Liz hat ihr erstes Kind per Kaiserschnitt entbunden. Um das Erlebte zu verarbeiten, hat sie darüber geschrieben. Für alle Frauen mit ähnlichen Erfahrungen, denen vielleicht die Worte fehlen: „Aus dem Bauch heraus“ Weiterlesen