Das Leben eben, Pt. III

by Kaiserin

baum

In »Das Leben eben« teile ich in unregelmäßigen Abständen meine liebsten Fundstücke aus dem Netz – und eigene Gedanken. Oft geht es dabei um Inklusion, Gleichberechtigung und das Leben mit Kindern. Manchmal um kleine Szenen des Alltags; manchmal um Trauer, als Teil des Lebens. Außerdem dabei: Blumen, Empörung und Musik. Das Leben eben. Weiterlesen

»Alles inklusive« //
Das Buch, mein Dank & ein Ausblick

by Kaiserin

buch_konfetti

Hurra! Es ist da. Heute erscheint mein Buch »Alles inklusive – Aus dem Leben mit meiner behinderten Tochter« im S. Fischer Verlag und ist damit überall erhältlich, wo es Bücher gibt. Ein Buch, das ohne Euch, meine Blogleser*innen, nicht entstanden wäre. Denn durch Euer Interesse, Eure Rückmeldungen, Euer Lob, Eure Diskussionen, Eure Gedanken, Eure Fernwärme, hätte ich vermutlich nicht einfach immer weiter geschrieben und vielleicht auch nie das Angebot bekommen, über unser Familienleben ein Buch zu schreiben. Als Dankeschön gibt es an dieser Stelle Musik, den Soundtrack zu meinem Buch. Ich freue mich, Euch bei meinen Lesungen zu treffen und einfach darüber, dass es Euch gibt und Ihr den Weg ins Kaiserinnenreich gefunden habt. Weiterlesen

Das Leben eben, Pt. II

by Kaiserin

blumenfensterbank

»Das Leben eben« ist (m)eine neue Reihe, in der ich in unregelmäßigen Abständen meine liebsten Fundstücke aus dem Netz teile – und eigene Gedanken. Oft geht es dabei um Inklusion, Gleichberechtigung und das Leben mit Kindern. Manchmal um kleine Szenen des Alltags; manchmal auch um Trauer, als Teil des Lebens. Außerdem dabei: Blumen, Empörung und Musik. Das Leben eben. Weiterlesen

Die kaiserliche Woche // KW 28

by Kaiserin

FullSizeRender-2

Wenigstens er hat was gesagt. Ein Video hat diese Woche für einen Kloß in meinem Hals gesorgt. Es handelt von Vorurteilen und welche Begegnungen wir verpassen, weil wir nicht sprechen. Entstanden ist der Film auf Grundlage des großartigen Textes der Poetry-Slammerin Anke Fuchs: Was wisst ihr denn eigentlich schon davon?

Einsamkeit ist schlimmer, als gestorben zu sein. Sibylle Berg hat über das traurigste aller Gefühle geschrieben. Was am Ende zählt

Heval kann alles werden, was sie will, wenn sie es will. Könnte alles werden. Vielleicht. Wenn sie Glück hat. Karl Grünberg war Praktikant in zwei Kitas in Berlin und hat dort miterlebt, wie früh Chancen verteilt werden. Ene, mene, muh, und raus bist du

Wir sind ständig auf der Suche, denk ich mir. Nach Sicherheit, Gewissheit, Kalkulierbarkeit. Wer weiß, was wir uns durch diese Suche nehmen. Barbara Kaufmann begegnet der Mutter eines behinderten Kindes. Durchgekämpft

„Gehen Behinderte auch schwimmen?“ Auf dem tollen Blog KrachBumm sind gerade Inklusionswochen. Ein Interview über den perfekten Urlaub mit einem behinderten Kind mit mir ist bereits erschienen, viele weitere tolle Artikel gibt es den ganzen Juli über (und danach auch!). Gehen Behinderte auch schwimmen?

Die ätherische Stimme, die so zart flüstert höre ich immer und immer wieder. Die gute stepanini ist Schuld, dass ich mich in eine alte Liebe neu verliebt habe. Angus & Julia Stone Weiterlesen

„Liebes Leben“ / Musik zum Sehen

by Kaiserin

Bild 3

Es müsste immer Musik da sein. Bei allem, was du machst. Und wenn´s so richtig scheisse ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen – und du hörst immer nur diesen einen Moment. 

Das Zitat aus dem Film „Absolute Giganten“ könnte von mir sein; ein Leben ohne Musik ist für mich nicht vorstellbar. Bei mir dudelt sie so gut wie immer. Der erste Weg führt mich morgens zum Radio, mittags tanze ich zur Musik durch die Küche, abends höre ich im Bett liegend mit Kopfhörern noch ein paar Lieder, während meine kleine Tochter neben mir schon schläft. Um unseren Lieblingsmusikern zu huldigen, produzierten mein Mann und ich ein Jahr lang die Radiosendung „Willkommen bei Kaisers“. Seitdem ich denken kann, habe ich selbst musiziert und gesungen, in verschiedenen Chören und in Bands. Auch meinen Kindern habe ich ganz selbstverständlich ein Leben mit Musik gewünscht. Dann kam meine erste Tochter gehörlos zur Welt.

Weiterlesen