Die kaiserliche Woche // KW 49

by Kaiserin

Im Familienalltag kommt ein Wochenrückblick oft zu kurz. Hier nehme ich mir die Zeit, die Woche Revue passieren zu lassen. Mit meinen Lieblingslinks, Bildern von Instagram und Worten von mir.

Lesenswert: Fanny ist die Tochter von Okka Rohd und gerade vier Jahre alt geworden. Okka schreibt wie immer herzzerreißend schön darüber: Ich bin so sehr ich durch sie. Die Briefe an Fanny sind die besten Mutterliebezeilen, die es im Internet und auf der restlichen Welt gibt.

Lesenswert II: Christine Finke ist alleinerziehende Mutter von drei Kindern und versucht, gleichzeitig als freie Autorin und Journalistin berufstätig zu sein. Auf ihrem Blog Mama arbeitet schreibt sie diese Woche darüber, was Armut mit dir macht. Weiterlesen

Und wie machst du das?

by Kaiserin

Das echte Leben, alles, samt der Schwächen und Hindernisse, samt der Ecken, Kanten, Falten, Durchhänger, Wunden, Narben, Müdigkeiten, Nervenzusammenbrüche und was es sonst noch alles gibt: es hat mich immer mehr interessiert als die begradigten und behübschten Versionen, die man manchmal erzählt bekommt, von Zeitschriften, von Filmen, von Menschen, die man trifft, manchmal macht man sich ja auch selbst einiges vor – ich inklusive. Obwohl das echte Leben so viel spannender, rührender, komischer, bewundernswerter ist als seine Fassaden. (Okka Rohd) Weiterlesen

Die kaiserliche Woche // KW 45

by Kaiserin

Im Familienalltag kommt ein Wochenrückblick oft zu kurz. Hier nehme ich mir die Zeit, die Woche Revue passieren zu lassen. Mit meinen Lieblingsbildern von Instagram und ein paar persönlichen Empfehlungen.

Lesenswert I: Schon ein etwas älterer Link, aber noch immer aktuell und lesenswert. Im Buch Far from the Tree (Weit vom Stamm – Wenn Kinder ganz anders als ihre Eltern sind) geht der Autor Andrew Salomon der Frage nach, wie es ist, ein außergewöhnliches Kind zu haben. Das Buch ist ein Plädoyer für Vielfalt und zeigt den Begriff der Inklusion in seiner ganzen Breite. Nido.de hat ein Interview mit dem Autor geführt.

Lesenswert II: Eine tolle und berührende Geschichte über Eizellen- und/oder Spermaspenden in der New York Times: It Was in Giving That Tey Received.

Lesenwert III: Ich jedenfalls würde meiner Tocher später, wenn sie erwachsen wird, gerne sagen können, dass ihre Worte wichtiger sind und mehr Aufmerksamkeit bekommen werden als ihr Aussehen. Würde ich diesen Satz heute einem jungen Mädchen mit auf den Weg geben, er wäre eine Lüge. Teresa Bücker hat einen Artikel für die ZEIT geschrieben zum Thema Selfies: Das nackte Selbst. Und für noch einen Artikel danke ich Teresa. Nämlich den, in dem sie fordert: Frauen, traut euch was! Sprecht öffentlich!

Weiterlesen